Teilbezirkstag im Triestingtal

(c) Holzinger

vlnr. GGR Armin Budler, Steffi Pirkfellner, Adolf Schießl, Obmann LAbg Josef Balber

LAbg Bgm Josef Balber einstimmig zum Obmann gewählt

Am Teilbezirkstag Triestingtal wurde LAbg. Bgm. Josef Balber einstimmig wieder zum Teilbezirksobmann gewählt. Ihm zur Seite stehen seine Stellvertreter Bgm. Leopold Nebel aus Hernstein und VP-Obmann GGR Christian Nemetz aus Enzesfeld-Lindabrunn. Finanzreferent GR Adi Schießl stellte nach 15 Jahren sein Amt zur Verfügung, sein Nachfolger wurde  GGR Armin Budler aus Pottenstein, Stellvertreter VP-Obmann Christian Stockreiter aus Hirtenberg. Als Schriftführerin wurde Stadträtin Susanne Wagenhofer aus Berndorf bestätigt. Stephanie Pirkfellner aus Altenmarkt wurde als Organisationsreferentin neu bestellt.

Ehrengast Bundesrat Christoph Kainz betonte die besonders gute und engagierte Arbeit des Teilbezirkes. Kainz: "Der gelungene Ball vor zwei Wochen wird uns lange in Erinnerung bleiben, der Zusammenhalt und die Zusammenarbeit der Gemeindeparteien ist beispielhaft."

Obmann Josef Balber dankte für das Vertrauen: "Ich bitte euch auch in Zukunft um gute und enge Zusammenarbeit, die zur Bewältigung unserer schwierigen Aufgaben notwendig ist. Im nächsten Jahr kommen große Aufgaben auf uns zu."
Balber über die Aufgaben in den nächsten Jahren: "Zu unser aller Freude werden  die 12 Gemeinden der Region Triestingtal als erste Österreichische Region von der Republik Österreich mit dem staatlichem Gütesiegel "Familienfreundliche Region" ausgezeichnet."
Obmann Balber weiter: "Ich werde mich im Land dafür einsetzen, dass das Triestingtal bei seinen Aufgaben für Familien, Wirtschaft und Tourismus unterstützt wird!"